Co-Creation

Co-Creation ist die Arbeit der Zukunft.

Dafür müssen wir jetzt die richtigen Rahmenbedingungen schaffen: Organisationen vernetzen sich entlang ihrer Wertschöpfungsketten und entwickeln gemeinsam mit Lieferanten, Kunden und Partnern innovative und nachhaltige Lösungen, Dienstleistungen und Produkte.

Wie kann Co-Creation die Innovationskraft stärken?

Innovative Unternehmen generieren ihre Wettbewerbsvorteile und ihr Wachstum nicht nur aus eigener Kraft, vielmehr erweitern sie ihr Wissen und Ihre zukunftsweisenden Ideen durch Co-Creation mit Lieferanten, Kunden oder Partnern. Sie finden immer wieder neue Wege für Innovationen und nachhaltigen Lösungen, die allen Stakeholdern eine höhere Wertschöpfung ermöglicht.

Um mittelständischen Unternehmen und Start-ups Co-Creation zu ermöglichen, hat Agility Work ein konzeptionelles Framework entwickelt, das alle wesentlichen Dimensionen zur erfolgreichen Implementierung und Umsetzung beinhaltet. Die komplexen und dynamischen Co-Creation-Prozesse werden anhand von einfachen Modellen auf das Wesentliche reduziert, damit Co-Creation in der Praxis schnell, transparent und zuverlässig umgesetzt werden kann.

Bisher wurden vier Szenarien in Zusammenarbeit mit unseren Klienten und Partnern entwickelt, die am häufigsten nachgefragt werden:

  1. Start-up Co-Creation
  2. Key Account Co-Creation
  3. Strategic Account Co-Creation
  4. Key Partnership Co-Creation

Die Besonderheit des Frameworks liegt darin, dass die 10 Dimensionen über alle vier Szenarien identisch sind, so dass eine Skalierung auf Basis eigener Erfahrungen schnell und einfach gelingen kann. Denn die grundlegenden Prinzipien und Praktiken sind übertragbar.

Co-Creation

Co-Creation Framework 

Das Co-Creation Framework teilt sich in zwei Bereiche auf:

  1. Erste Phase: Rahmenbedingungen für Co-Creation schaffen.
  2. Zweite Phase: Innovationsprojekte co-kreativ gestalten

Die erste Phase beginnt mit einer Vision für eine gemeinsame Wertschöpfung mit potenziellen Partnern. Es folgen strategische und operative Fragestellungen um die Rahmenbedingungen für eine co-kreative Zusammenarbeit zu schaffen. Erst wenn alle Dimensionen der ersten Phase erfüllt sind, kann das erste Projekt – zunächst mit einem Start-up – beginnen. Wenn beide Organisationen von dieser Kooperationsform aufgrund der positiven Resultate wirklich begeistert sind und die erforderlichen Kompetenzen Schritt für Schritt erweitert wurden, können Projekte mit den wichtigsten Key Accounts oder Strategic Accounts initiiert werden.

Co-Creation ist ein komplexes Thema, das in einem oder zwei Workshops nicht tief genug vermittelt werden kann. 

Zum Einstieg in das Thema bieten wir Kick-off-Seminare an, um die grundlegenden Prinzipien und Chancen zu vermitteln.

Moderator und Coach: 

Klaus Schein

Co-Creation

Kick-off-Workshop

Ziel: Kommunikation der Ist-Situation, der Bedarfe und Ziele sowie Kennenlernen des Modells.

Zielgruppe: Geschäftsführung und Führungskräfte der zweiten Ebene

Dauer: 4 h

Preis Remote-Veranstaltung: € 480,00

Preis Präsenz-Veranstaltung: € 960,00 zzgl. Fahrtkosten

 

UseCase Coaching

3-monatiges Programm zur Implementierung von Co-Creation

Zielgruppe: Geschäftsführung und Führungskräfte der zweiten Ebene, z.B. Head of Key Account Management, Head of Product Management, Head of R&D.

Dauer: 12 Wochen à 4 Stunden pro Woche

Preis Remote-Veranstaltung: € 4.800,00

Preis Präsenz-Veranstaltung: € 9.600,00 zzgl. Fahrtkosten

Alle Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen MwSt.

Individuell

Selbstverständlich erstellen wir auch individuelle Programme und Formate auf Anfrage.

 

 

Ihre Anfrage für ein Kick-off-Workshop oder ein Informationsgespräch:

Kontakt:

Tel.: 0173 2549448

E-Mail: klaus.schein [at] agilitywork.com