Co-Creative Leadership

Gemeinsame Vision. Soziale Verantwortung.

Co-Creative Leadership

Co-Creating Leadership: Zukunft gemeinsam gestalten

In einer Zeit, in der die Komplexität der Herausforderungen traditionelle Führungsmodelle an ihre Grenzen bringt, brauchen Unternehmen ein zukunftsorientiertes Führungsmodell, das die Zusammenarbeit aller Generationen fördert. Dabei geht es nicht nur um einen neuen Führungsstil, sondern um eine ganzheitliche Philosophie und Kultur, die darauf abzielt, Organisationen widerstandsfähiger, innovativer und integrativer zu machen.

Co-Creating Leadership begegnet diesen Herausforderungen mit einer transformativen Führungsphilosophie. Diese Philosophie nutzt die kollektive Intelligenz und Kreativität aller Stakeholder – Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und die Gesellschaft – um gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Der partizipative Ansatz fördert nicht nur die Einbindung, sondern auch die aktive Mitgestaltung durch alle Beteiligten. Durch das Zusammenbringen unterschiedlicher Perspektiven, Fähigkeiten und Erfahrungen fördert dieses Managementmodell sowohl Nachhaltigkeit als auch Innovation.

Die USPs von Co-Creating Leadership:

  1. Partizipation als Kern: Co-Creating Leadership setzt auf die aktive Beteiligung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um eine Kultur zu schaffen, die nicht nur getragen, sondern gelebt wird. Diese tief verwurzelte Partizipation fördert die Identifikation mit dem Unternehmen und steigert Motivation und Engagement auf allen Ebenen.
  2. Integration von Nachhaltigkeit und Supply Chain: Durch die Integration von Nachhaltigkeit in die DNA des Führungsmodells positioniert sich Co-Creating Leadership als verantwortungsbewusstes Modell, das langfristige Werte für alle Stakeholder schafft. Die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden unterstreicht die Bedeutung der externen Co-Creation und fördert eine ganzheitliche Sicht auf Innovation und Verantwortung.
  3. Respekt vor der Vergangenheit als Sprungbrett in die Zukunft: Co-Creating Leadership baut auf den Stärken bestehender Unternehmenskulturen auf und nutzt diese als Basis für Innovation und Wachstum. Dieser Ansatz sichert nicht nur die Akzeptanz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern ermöglicht auch die nahtlose Integration agiler Praktiken.

Warum Co-Creating Leadership wichtig ist:

Co-Creating Leadership ist der Schlüssel, um Organisationen anpassungsfähiger und widerstandsfähiger zu machen und gleichzeitig ihre Innovationskraft und soziale Verantwortung zu stärken. Durch die Förderung einer Kultur der Zusammenarbeit und des Mitgestaltens – sowohl intern als auch extern – ermöglicht dieses Modell Unternehmen, proaktiv auf Veränderungen zu reagieren, nachhaltige Lösungen zu entwickeln und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.

 

Co-Creative Leadership

Webinar

Datum: 04.07. – 05.07. 2024

Dauer: 2 Tage

Zeit: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis: € 950,00 netto€ 1.130,50 inkl. MwSt.

Co-Creative Leadership

Workshop / Webinar

Co-Creating Leadership

Ein Leitfaden zur Kultivierung von Resilienz, Innovation und Inklusion

Dieser zweitägige Workshop ist maßgeschneidert, um Führungskräfte und Teams mit den notwendigen Werkzeugen, Einsichten und Fähigkeiten auszustatten, um die transformative Philosophie der Co-Creating Leadership effektiv in die Praxis umzusetzen. Ziel ist es, Organisationen durch die Schaffung einer inklusiven, innovativen und widerstandsfähigen Kultur zu stärken.

Ziele:

  1. Stärkung der Resilienz und Innovationsfähigkeit der Organisation.
  2. Schaffung einer integrativen Kultur, die alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbezieht und wertschätzt.
  3. Entwicklung einer zukunftsorientierten Vision und eines klaren Weges zur Umsetzung.

Tag 1: Grundlagen und Analyse der Unternehmenskultur

  • Einführung in Co-Creating Leadership: Erlernen der Grundprinzipien, die Co-Creating Leadership definieren, einschließlich der Bedeutung von Inklusivität, Diversität, Empowerment und Transparenz.
  • Kulturanalyse und Potenzialerkennung: Durchführung einer umfassenden Analyse der aktuellen Unternehmenskultur, Identifizierung von Stärken und Bereichen für Wachstum und Entwicklung.
  • Förderung einer Lernkultur: Entwicklung von Strategien zur Förderung einer Kultur des gegenseitigen und kontinuierlichen Lernens, die für die erfolgreiche Implementierung von Co-Creating Leadership unerlässlich ist.

Tag 2: Gestaltung und Umsetzung einer neuen Kultur

  • Vision und DNA des Unternehmens: Gemeinsame Entwicklung einer zukunftsorientierten Vision, die die einzigartige DNA des Unternehmens widerspiegelt und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Prozess der Kulturgestaltung einbezieht.
  • Strategieentwicklung: Entwicklung praktischer Strategien, um die Prinzipien der Co-Creating Leadership in den Arbeitsalltag zu integrieren und eine Kultur der Zusammenarbeit und des gemeinsamen Wachstums zu fördern.
  • Aktionsplan: Erstellung eines detaillierten Aktionsplans mit konkreten Schritten und Maßnahmen zur nachhaltigen Umsetzung der neu definierten Kultur.

Vorteile des  Co-Creative Leadership Modells

Das Co-Creative Leadership-Modell bietet eine Reihe von Vorteilen, die sowohl die interne Dynamik eines Unternehmens als auch seine externe Wirkung auf den Markt und die Gesellschaft positiv beeinflussen können.

  1. Verbesserte Kundenbindung: Die aktive Einbindung der Kunden in den Innovationsprozess führt zu Produkten und Dienstleistungen, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dies erhöht die Kundenzufriedenheit und fördert eine langfristige Kundenbindung, da sich die Kunden wertgeschätzt und gehört fühlen.
  2. Stärkung der Innovationskraft: Durch Co-Creation werden vielfältige Perspektiven und Ideen zusammengeführt, was die Innovationskraft des Unternehmens deutlich erhöht. Dies eröffnet neue Wachstumschancen und ermöglicht es, sich durch kontinuierlich neue und relevante Lösungen vom Wettbewerb zu differenzieren.
  3. Förderung von Agilität und Anpassungsfähigkeit: Ein Co-Creating Leadership Modell befähigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schnell und effektiv auf Veränderungen im Marktumfeld zu reagieren. Diese Agilität ist entscheidend für den Erhalt und den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit, da sie Unternehmen in die Lage versetzt, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und an die sich wandelnden Bedürfnisse des Marktes anzupassen.
  4. Stärkere Mitarbeiterbindung durch Empowerment und Partizipation: Die Einbindung der Mitarbeiter in den Co-Creation-Prozess vermittelt ihnen ein Gefühl der Wertschätzung und des Empowerments. Dies führt zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und -motivation, was wiederum die Mitarbeiterbindung stärkt. Mitarbeiter, die sich als aktiver Teil des Unternehmens sehen und fühlen, sind eher bereit, sich langfristig zu engagieren und zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Webinar

Datum: 04.07. – 05.07. 2024

Dauer: 2 Tage

Zeit: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis pro Person: € 900,00 netto,  € 1130,50 inkl. MwSt.

Co-Creation Culture Matrix (CCC Matrix)

Eine Kulturdiagnose ist ein entscheidender Schritt vor der Auswahl und Implementierung eines neuen Führungsmodells. Sie dient dazu, ein tiefes Verständnis der Denkweisen, Werte, Überzeugungen, Verhaltensweisen und Praktiken innerhalb einer Organisation zu entwickeln. Dieses Verständnis ist grundlegend, um zu bestimmen, wie gut ein neues Führungsmodell zur aktuellen Kultur passt und welche Anpassungen für eine erfolgreiche Implementierung notwendig sind.

Funktion einer Kulturdiagnose:

  1. Erfassung des Ist-Zustandes
  2. Identifikation von Diskrepanzen
  3. Einbindung der Mitarbeiter: Die Einbindung der Mitarbeiter in den Diagnoseprozess fördert das Engagement und die Akzeptanz für die anstehenden Veränderungen. Sie schafft ein Gefühl der Beteiligung und Wertschätzung bei den Mitarbeitern.

Vorteil einer Kulturdiagnose

  1. Zielgerichtete Umsetzung:
  2. Minimierung von Widerständen:
  3. Förderung von Kohärenz und Konsistenz
  4. Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Organisation

Die Kulturdiagnose ermöglicht eine fundierte Entscheidungsfindung und Planung bei der Einführung des Co-Creation Leadership Modells. Sie bildet die Basis für eine erfolgreiche Veränderung, indem sie sicherstellt, dass das neue Modell nicht nur in der Theorie überzeugt, sondern auch in der Praxis effektiv und nachhaltig umgesetzt werden kann.

Vielen Dank für Ihr Interesse! 

Sehr gerne beantworte ich Ihre Fragen. Entweder per E-Mail, telefonisch oder in einem Video-Call.

  • E-Mail: klaus.schein [at] agilitywork.com
  • Tel.: 0173 2549448
  • Video-Call: Senden Sie mir bitte einen Terminvorschlag

Klaus Schein, CEO