Nachhaltige Transformation

Ganzheitliche Methodik der digitalen und kulturellen Transformation.

Nachhaltige Transformation: DIGITAL + AGIL + NACHHALTIG

Klaus Schein, CEO Agility Work, 24.06.2021

Die Nachhaltige Transformation ist darauf ausgerichtet, die beiden Initiativen zur Digitalisierung und zum Kulturwandel nahtlos zu verbinden und als hohes Synergiepotenzial zu nutzen. In unseren bisherigen Transformationsprojekten haben wir erkannt, dass Entscheidungsgremien, Abteilungen und Teams sich nicht immer einig sind in der Frage, welche der Transformationsprojekte wichtiger sind – digitale oder kulturelle – und damit in Bezug auf die Ressourcen eine höhere Priorität in der Agenda erhalten. Die Folge ist, dass Teams sich in zwei Lager spalten: 1. das IT/Prozess-orientierte „digitale“ Team und 2. das Mitarbeiter-/Kundenorientierte „kulturelle“ Team. Dies führt zu internen Machtkämpfen über die Hoheit zur „richtigen“ Vorgehensweise: Benötigen wir zunächst digitale Prozesse, damit eine neue Organisationskultur entsteht, oder benötigen wir zunächst eine fehlertolerante Lernkultur, um sich das Wissen und die Fähigkeit zur Digitalisierung anzueignen, mit dem Ziel, die Transformation möglichst aus eigener Kraft zu bewältigen?

Wenngleich Diskussionen – richtig geführt – zu neuen Erkenntnisse führen und – im Idealfall – einen Kompromiss oder Konsens ermöglichen, bleibt oft ein wesentlicher Aspekt unbeantwortet: Die Frage der Nachhaltigkeit und welche der drei Bereiche der Nachhaltigkeit wir priorisieren: 1. Fokus Mensch, 2. Fokus Umwelt oder 3. Fokus Profitabilität. Oder anders gefragt:

Wie können wir eine Balancierung der Nachhaltigkeit erlangen?

Damit wir für alle Stakeholder und Umwelt einen Benefit erreichen, durch Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen, durch umweltbewusstes Denken und Handeln und durch unternehmerische Verantwortung, damit die strategischen und operativen Ziele erreicht werden?“

Wie können wir Digitalisierung und Kulturwandel verbinden?

Die Nachhaltige Transformation verbindet zwei – bisher getrennte – Welten: Die Digitalisierung/Digitale Transformation und den Kulturwandel/Agile Transformation. Der Vorteil: Ein Commitment von allen Stakeholdern auf ein übergeordnetes Ziel, eine gemeinsame Vision und Mission: das Unternehmen bzw. die Organisation mit den Mitteln neuer Technologien und Methoden auf die Zukunft auszurichten und dabei die Menschen nicht nur „mitzunehmen“, sondern zu „empowern“, damit sie ihre ganzen Potenziale voll entfalten können – für mehr Kreativität, mehr Leistung und mehr Spaß bei der Arbeit.

Warum sind nachhaltige Unternehmen erfolgreicher?

Es gibt viele Studien, die belegen, dass nachhaltige Unternehmen erfolgreicher sind. Insofern kann eine auf Nachhaltigkeit gerichtete Transformation als der richtige Weg angesehen werden, nicht zuletzt weil durch einen gemeinsamen Purpose eine gemeinsames Bild entsteht. Eine klare Strategie und Lernkultur zu mehr Nachhaltigkeit sehen wir als Grundlage für nachhaltige Entscheidungen, damit aus dem Anspruch zum nachhaltigen Unternehmen kein „Greenwashing“ entsteht, sondern eine Gemeinschaft, die nachhaltige Unternehmensführung in der Kultur und der DNA verinnerlicht und lebt.

Warum benötigen wir ein Management-Modell für die Transformation?

Grundsätzlich erfüllen Modelle gleich mehrere Funktionen: Gewinnung neuer Erkenntnisse, Kommunikationsmittel zur Veranschaulichung von Sachverhalten und zur Überprüfung oder Benchmarking von Strategien und Transformationen.

Das folgende Modell der Nachhaltigen Transformation zeigt die aus unserer Sicht wesentlichen Dimensionen:

Nachhaltige Transformation - CC BY-SA

Bild: Nachhaltige Transformation, entwickelt von Klaus Schein, Agility Work GmbH, 02.07.2021

CC BY-SA

Das Modell der Nachhaltigen Transformation steht  unter Creative Commons License CC BY-SA (Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen) zur Verfügung. Diese Lizenz erlaubt es anderen, das Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, auch kommerziell, solange der Urheber des Originals genannt und die auf dem neuen Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden.

Das Modell integriert verschiedene Modelle, u.A.:

Berliner Management-Modell für die Digitalisierung

Das Berliner Management-Modell für die Digitalisierung (BMM®) von der Forschungsstelle Berliner Management Modell für die Digitalisierung (www.bmm-online.de) zeigt die Abhängigkeit einer erfolgreichen Digitalisierung von der Notwendigkeit einer internen Erneuerung, in der nicht die Technologie, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. In seinem Buch Change-Management – so klappt’s! beschreibt Prof. Dr. D. Georg Adlmayer-Herbst die Besonderheit des Change-Managements: die Umsetzung der Strategie kann erst dann erfolgen, wenn die Bereitschaft und Fähigkeiten der Mitarbeitenden aufgebaut sind (vergl. Prozessmodell des Change-Prozesses, S,17). Dies führt zur Fragestellung: „Wie gelingt es, dass Menschen den Wandel akzeptieren und mitgehen?“ (vergl. S.23).

Das Berliner Management-Modell für die Digitalisierung ist eine solide Basis für die Fragen der Partizipation, Organisation und Umsetzung und zeigt, wie eine beidhändige Transformation gelingen kann, 1. die Digitalisierung durch Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle (z.B. Plattformen), Digitale Prozesse, Produkte und Services für neue Kundenerlebnisse und 2. die interne Erneuerung in kleinen Schritten (Agile Transformation), durch Veränderungsbereitschaft, Entwicklung agiler Methoden und Empowerment zur Selbstorganisation.

Humble Leadership – Warum benötigen wir einen neuen Leadership-Ansatz?

Eine Kultur für mehr Nachhaltigkeit (Mensch, Umwelt, Profitabilität) braucht einen neuen Leadership-Ansatz, der verstärkt auf persönliche Beziehungen beruht, anstatt auf transaktionalen Rollenbeziehungen (vergl. Humble Leadership  – Erfolgreich führen mit Beziehung, Offenheit und Vertrauen; Edgar H. Schein und Peter A. Schein, 2019, S. 17). Jede kulturelle Veränderung, die diese drei Aspekte nicht ausreichend berücksichtig oder durchkreuzt, wird sich langfristig als Bumerang erweisen, bedeutet: dem vermeintlich schnellen Erfolg der Digitalisierung folgt früher oder später ein kostspieliges Pivoting in die richtige Richtung, weil wir zwar viele Dinge beschleunigt und digitalisiert/automatisiert und vernetzt haben, aber dies auf Kosten vieler Menschen, zu denen wir es nicht geschafft haben, eine vertrauensbasierte Beziehung aufzubauen und es ihnen zu ermöglichen, zur lernen, zu partizipieren und teilzuhaben an dem Erfolg. Was wir benötigen, ist mehr Offenheit, Vertrauen und Empowerment. Humble Leadership beschreibt, warum dies so wichtig ist. Das Team von Agility Work geht mit Ihnen den Weg.

Von der Methodik zur Implementierung

Wir bieten Ihnen die Nachhaltige Transformation in folgenden Formaten an:

  1. Keynote ca. 45 Minuten – im Rahmen eines Meetings oder Events.
  2. 1/2-tages Seminar als Basis-Info über das Modell zur weiteren Diskussion
  3. 2-tages Workshop als Kick-off der Transformation
  4. Coaching der Transformation (1-2 h pro Woche)
  5. Moderation der Transformation im UseCase Innovation Format (2-4h pro Woche)
  6. Consulting im Rahmen einer langfristig angelegten Transformation (1-2 Tage pro Woche)

Unsere Keynote-Speaker, Moderatoren, Coaches und Berater:

Prof. Dr. D. Georg Adlmayer-Herbst

Dr. Karl-Michael Henneking

Ina Bolten-Wegner

Klaus Schein

To the english page

 

Vortrag, Seminar, Workshops, Labs oder Consulting

Je nach der Phase der Transformation, bieten wir verschiedene  Formate der Zusammenarbeit an:

Vortrag im Rahmen der Strategiefindung

Seminar als Kick-off und Entscheidungsfindung

Workshops für eine Begleitung der Transformation in Form von Präsenzveranstaltungen

Labs (UseCase Innovation) für die Begleitung der Transformation im Remote- oder Hybrid-Format

Consulting für eine umfangreiche Transformation mit vielen parallel stattfindenden Initiativen,

 

Preis auf Anfrage

Termine nach Vereinbarung

 

 

Anfrage für ein Seminar, Workshop, Lab, Consulting oder für ein Informationsgespräch.